Theater Perle Leipzig

„Ein Herz und eine Seele“ Ekel Alfred

Die Theater Perle Leipzig spielt „Ein Herz und eine Seele“ Ekel Alfred

Die Kultserie der 70er von Wolfgang Menge in der Pfeffermühle Leipzig

Als der Begriff „Kult“ noch gar nicht erfunden war, startete der WDR im Januar 1973 die Serie „Ein Herz und eine Seele“. Aus dem Protagonisten Alfred Tetzlaff wurde bald umgangssprachlich „Ekel Alfred“ und der ist heute unumstritten Kult! Alfred sagt, wie´s ist: „Die Regierung ist unfähig“ und  „Unser Land wird von einem Weihnachtsmann regiert“. Seine Frau Else, die „dusselige Kuh“, gehört in die Küche. Und Tochter Rita, die „alberne Gans“, hat mit SPD-Anhänger Michael eine „langhaarige bolschewistische Hyäne“ als Schwiegersohn ins Haus geholt.

Sittenstrolch

Im Hause Tetzlaff ist man gerade nicht einig, ob es sich bei einem Evolutionsprozess um einen chemischen Vorgang handelt oder um die kommunistischen Agitationen des Schwiegersohns Micha. Dabei treibt sich ein Sittenstrolch herum. Ein Unhold zeigt sich in schamverletzender Art und Weise in der Nachbarschaft und die kleine Kreinbaum hat ihn gesehen. Für Mutter Suhrbier und Alfred ist klar: Rübensam ist der gesuchte. Klar, dass ein Mann wie Alfred, der  für Zucht und Ordnung ist, der Polizei unter die Arme greifen muss. Allein schafft die das ohnehin nie, bei den laschen Gesetzen.

Silberne Hochzeit

Das Ehepaar Tetzlaff hat Silberne Hochzeit und Alfred hat diesen Tag vergessen. Alle wussten Bescheid, aber niemand hat Alfred Bescheid gesagt. Tochter Rita und Schwiegersohn Micha haben etwas vorbereitet. Aber teure Juwelen für die dusselige Kuh und ausgehen ins Royal passt so gar nicht zu Alfreds Strategie. Schließlich hat er Jahre gebraucht, Else den Gedanken an teure Geschenke auszutreiben.

 

Alfred Tetzlaff – Burkhard Damrau
Else Tetzlaff – Wiebke Hackbusch-Bauer
Rita Graf, geb. Tetzlaff – Hanna Markutzik
Micha Graf – Alexander Ihme
Polizist: Rüdiger Brodbeck
Mutter von Frau Suhrbier: André Bautzmann oder Kevin Hoffmann
Leitung: Kevin Hoffmann

 

Die nächsten Termine

Heute ist Donnerstag, der 26. April 2018

Datum Uhrzeit   Veranstaltung  
Sonntag,
29.04.18
19:00Uhr
(Große Bühne)
20 Euro
Sonntag,
06.05.18
19:00Uhr
(Große Bühne)
20 Euro
Sonntag,
10.06.18
19:00Uhr
(Große Bühne)
20 Euro
Sonntag,
17.06.18
20:00Uhr
(Große Bühne)
20 Euro
Sonntag,
16.09.18
19:00Uhr
(Große Bühne)
20 Euro
Sonntag,
23.09.18
19:00Uhr
(Große Bühne)
20 Euro
Sonntag,
30.09.18
19:00Uhr
(Große Bühne)
20 Euro